+49 30 56 838 101
Mo-Fr: 08:00 - 22:00 Uhr
Sa: 08:00 - 16:00 Uhr

Verschleißanzeige Bremsen (Verschleißanzeige) für Ihr Fahrzeug

Verschleißanzeige Bremsen (Verschleißanzeige) - Preiswerte Ersatzteile von AutoteileProfi

Immer auf Nummer sicher mit der Bremsen Verschleißanzeige
Bei Scheibenbremsen werden Bremsbeläge auf eine rotierende Bremsscheibe gepresst. Dabei wird bei jedem Bremsvorgang Material vom Bremsbelag und auch von der Bremsscheibe abgetragen. Wenn die Bremsbeläge ganz herunter geschliffen sind, lässt die Bremswirkung des Fahrzeugs stark nach. Damit man frühzeitig erkennt, wenn ein Bremsbelag getauscht werden muss, gibt es die Verschleißanzeige Bremsen.

Verschleißanzeige Bremsen: Einfache Technik, große Wirkung
Ein vollständig herunter geschliffener Bremsbelag macht sich bei jedem Tritt aufs Bremspedal laut bemerkbar. Ein unerträgliches Schleifen sollte jedem Autofahrer dann ein deutliches Warnsignal liefern, um das Fahrzeug schnellstmöglich zur nächsten Werkstatt zu fahren. Die Verkehrssicherheit ist in diesem Fall aber schon nicht mehr gegeben: Der Bremsweg wird durch die fehlenden Bremsbeläge sehr lang und die Bremsscheiben verschleißen ebenfalls sehr schnell. Die Verschleißanzeige in den Bremsen ist nun ein technisch sehr einfacher Weg, um einen zu dünn werdenden Bremsbelag frühzeitig zu bemerken. Im Bremsbelag befindet sich ein Kontaktdraht, welcher ab einem bestimmten Dicken des Belages mit der Bremsscheibe in Kontakt gerät. Dann wird ein Stromkreis geschlossen, welcher ein Signal am Armaturenbrett des Fahrzeugs auslöst. Damit hat der Fahrer noch genügend Zeit, sein Fahrzeug sicher zur nächsten Werkstatt zu fahren.

Bestandteile der Verschleißanzeige für Bremsen
Die Verschleißanzeige der Bremsen besteht aus folgenden Bauelementen:

    Verschleißkontakt Bremsscheibe Bremsbelag Verkabelung zum Innenraum Anzeige am Armaturembrett

Der Verschleißkontakt ist eine Kabelverbindung, der direkt am Bremsbelag und an der Verkabelung zum Innenraum befestigt wird. Für seine Befestigung sind Klipse und Klammern am Fahrwerk und der Karosserie angebracht. Fehlen diese, könne auch Kabelbinder verwendet werden. Der Verschleißkontakt gilt aufgrund seiner Nähe zum Fahrwerk auch als Verschleißteil, der bei vielen Autotypen bei jedem Wechsel der Bremsen ebenfalls getauscht wird.

Defekte Verschleißanzeige
Die defekte Verschleißanzeige wird in der Regel sofort am Armaturenbrett angezeigt. Da es sich bei diesem Bauteil nur um ein dünnes Kabel handelt, kann es durch hochgeschleuderte Gegenstände abreißen oder durch Kontakt zum Reifen oder Bremsscheibe durchscheuern. Es ist schnell identifiziert und wird einfach ausgetauscht. Reparaturversuche durch Löten oder mit Hilfe von Lüsterklemmen sind hier nicht sinnvoll. Ein neuer Verschleißkontakt kostet maximal 15 Euro.

Abgerissen oder abgebissen?
Ein scheinbar durchgerissener Kontakt der Verschleißanzeige Bremsen könnte aber auch auf einen Biss zurück zu führen sein. Darum sollte bei jedem unerklärlichen Kabelabriss der gesamte Motorraum auf Leckagen oder Bissspuren von Mardern abgesucht werden. Dazu lässt man am Besten den Motor im Stand laufen, bis er volle Temperatur erreicht hat. Das erkennt man daran, dass der Lüfter anspringt. Wenn nun ein Schlauch an gegenüber liegenden Seiten eine Leckage zeigt, hat man den typischen Biss- und Gegenbiss, der eindeutig auf einen Besuch vom Marder hinweist. Ultraschallgeräte haben bei der Marderabwehr die höchste Erfolgsquote. Vorsicht aber bei der Kontrolle der Zündleitungen! Diese werden nur bei abgeschaltetem Motor geprüft, sonst drohen schmerzhafte Stromschläge!

Verschleißanzeige Bremsen mit Qualität
Die Verschleißanzeige bzw. der Verschleißkontakt bei Bremsen ist nur so gut wie sein schlechtestes Bauteil. Das beginnt bereits bei den Belägen: Diese müssen auf die Verschleißanzeige ausgelegt sein. Es ist daher wichtig, auch wirklich die richtigen Bremsbeläge für das Fahrzeug zu kaufen. Der Verschleißkontakt selbst besteht nur aus einem langen Kabel mit zwei Steckern und einer starken Ummantelung. Es ist auch von Markenherstellern sehr preiswert verfügbar, so dass kein Grund für ausgesprochene Billiglösungen besteht. Beim Wechsel der Bremsbeläge sollte stets auch die Bremsscheibe mit kontrolliert werden. In der Regel ist spätestens nach dem zweiten Wechsel der Beläge auch die Bremsscheibe fällig. Die Mindestdicke der Bremsscheibe ist abhängig vom Fahrzeug da sich diese Bauteile konstruktiv stark unterscheiden. Innen belüftete Bremsscheiben sind beispielsweise wesentlich dicker als einfache Bremsscheiben ohne Belüftung. Tiefe Riefen und Rillen sind jedoch ebenfalls für eine Bremswirkung abträglich. Eine vollständig überholte Bremse, inklusive Beläge, Verschleißkontakten und Bremsscheiben schafft dann die notwendige Sicherheit. Da zum Überholen der Bremse das Rad entlastet und demontiert werden muss, ist dies auch eine gute Gelegenheit um die Achsmanschetten, die Spurstangen und die Kugelgelenke zu kontrollieren.

Verschleißanzeige Bremsen (Verschleißanzeige) von marktführenden Herstellern

Alle anzeigen

Produktvorschläge für Verschleißanzeige Bremsen (Verschleißanzeige)

Ihre Automarke bestimmen

NACH SCHLÜSSELNUMMER (KBA-NR.)