Umfassender Ratgeber für Wohnwagen: Kauf, Rechtliches, Wartung

Camping ist die große Freiheit im Urlaub. Dazu kommt, dass die Kosten für einen Campingplatz deutlich geringer als für ein Hotel oder Gästehaus sind. Das sind nur einige der Grüne, weshalb Campen immer mehr Anhänger findet. Schnell reicht das Zelt nicht mehr aus und die Frage nach einem Wohnwagen oder Campingmobil steht an. Wo die Vorteile vom Wohnanhänger liegen, was beim Kauf zu beachten ist, aber auch das Bewegen eines Caravans, dessen Wartung und rechtliche Aspekte können Sie hier nachlesen.

1. Vorteile Wohnwagen vs. Campingmobil
2. Rechtliches und Technisches
3. Kosten: Versicherung, Stellplatz, Wartung
4. Beim Kauf des Gebrauchtwohnwagens zu beachten
5. Überprüfung der Fahrzeugtechnik
6. Wartung und Vorbereiten für Urlaubsfahrten
7. Vor dem Urlaub zu prüfen
8. Gesetzliche Bestimmungen und Gewichte

 

1. Vorteile Wohnwagen gegenüber dem Campingmobil

kaufberatung caravanIm Prinzip ist ein Wohnwagen oder Caravan wie ein kleines, soll ausgestattetes Apartment. Bett, Heizung, Kühlschrank, Herd, Spülbecken und natürlich Dusche und WC sind in der Regel an Bord. Der Vorteil gegenüber dem Campingmobil liegt darin, dass Sie sich am Urlaubsort immer frei mit Ihrem Zugfahrzeug bewegen können. Die Mobilität für Tagesausflüge mit einem Campingmobil ist dagegen stark eingeschränkt. Der Nachteil liegt dagegen bei der Geschwindigkeitsbegrenzung beim Bewegen von Gespannen. Je nach individuellen Voraussetzungen liegt die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit bei 80 oder 100 km/h.
Leben im Wohnmobil

2. Rechtliche und technische Voraussetzungen (Zugfahrzeug)

Damit wären wir auch schon bei den rechtlichen Aspekten. Sie benötigen zusätzlich zum Caravan eine Anhängerkupplung am Zugfahrzeug und Zusatzaußenspiegel, die breiter sind. Natürlich benötigen Sie auch den richtigen Führerschein. Wer den Schein ab 1998 gemacht hat, darf mit der herkömmlichen Klasse B nur kleine ungebremste Anhänger bewegen, das Gesamtgewicht des Gespanns von 3,5 t darf nicht überschritten werden.

Ratgeber Wohnwagen-KaufDamit Sie einen Wohnwagen ziehen dürfen, benötigen Sie die Führerscheinklasse B 96 (bis 4,25 t). Außerdem muss die Anhängerlast des Zugfahrzeugs mit der des Wohnanhängers übereinstimmen. Dazu gehört auch die Stützlast. Mit durchschnittlichen Mittelklasselimousinen können durchschnittlich Wohnwagen mit einem Gewicht zwischen 1.400 und 1.600 kg bewegt werden. Die Gesamtmasse des Anhängers darf das Gewicht des Zugfahrzeugs nicht übersteigen. Für größere Wohnanhänger benötigen Sie große Zugfahrzeuge wie einige Oberklassenlimousinen, Geländewagen und größere SUVs.

3. Kosten für den Caravan: Versicherung, Stellplatz, Wartung

caravan serviceEin Wohnwagen muss mindestens haftpflichtversichert werden. Im Schnitt bewegen sich die Kosten um die 100 Euro jährlich. Zudem kann freiwillig eine Camping-Versicherung abgeschlossen werden. Bitte beachten Sie zudem, dass die Straßenmaut in anderen Ländern für Gespanne höher ist als für einfache Pkws. Außerdem fallen eventuell noch Kosten für einen Stellplatz an. Ein Wohnwagen darf nämlich nicht länger als zwei Wochen im öffentlichen Verkehrsraum abgestellt werden. In vielen Fällen werden Sie also einen Stellplatz benötigen. Zu empfehlen ist zumindest ein überdachter Platz, andernfalls ist der Anhänger einen großen Teil des Jahres der Witterung ausgesetzt.

4. Darauf ist beim Kauf eines gebrauchten Wohnwagens zu achten

hobby wohnwagenBeim Kauf eines neuen Caravans müssen Sie natürlich nicht auf etwaige Mängel achten. Bei einem Gebrauchtwagenkauf dagegen auf jeden Fall. Der Wohnwagen sollte technisch außen und innen überprüft werden. Außen sind zu prüfen die Stoßdämpfer, Zustand der Achse einschließlich der Bremsanlage, die Bereifung, die Beleuchtung, die Deichsel samt Anhängerkupplung (meist eine Zugkugelkupplung) und Handbremse, außerdem der Stecker für den Anschluss an der Steckdose vom Zugfahrzeug. Der Stecker ist bei Wohnwagen meistens 13-polig.
Anhängerkupplung günstig bestellenHaben Sie am Zugfahrzeug einen 7-poligen Anschluss, benötigen Sie einen Adapter. Die Kupplung selbst ist zu überprüfen, ob sie ausgeschlagen ist. Die Bremswirkung sollte auf einem Prüfstand gemessen werden. Bei dem Überprüfen der Reifen genügt es bei einem Wohnwagen nicht, die Profiltiefe zu messen. Da Wohnwagen selten bewegt werden, weisen die Reifen oftmals auch nach vielen Jahren ein gutes Profil auf. Allerdings entweicht der Gummimischung der Pneus Weichmacher. Die UV-.Strahlung und Streusalze beschleunigen diesen Prozess. Reifen werden dann brüchig und porös. Daher ist zwingend auch das Alter der Reifen entscheidend.

5. Technische Überprüfung der Fahrzeugtechnik

Der TÜV untersucht das Fahrzeug ebenfalls nach Fälligkeit der Plakette. Ein neuer Wohnwagen muss mit einer Stabilisierung, Stoßdämpfern und ABS ausgestattet sein. Die Auflaufbremse besitzt der Anhänger ohnehin. Neben der herkömmlichen Hauptuntersuchung muss auch eine Gasanlage geprüft werden. Darunter fallen in der Regel Kühlschrank (meist elektrisch und mit Gas zu betreiben), die Heizung und der Gasofen. Eventuell sind auch Gaslampen an Bord.
Stoßdämpfer günstig bestellen

Überprüfen Unterboden, Wasser- und Gasanlage

Der Unterboden besteht aus Holz- oder Holzverbundplatten auf einem Metallrahmen. Das Holz ist auf Fäule, das Metall auf Korrosion zu überprüfen. Im Fahrzeug sollten vorhandene Teppiche insbesondere entlang Ecken und Kanten sowie dem Einstiegsbereich überprüft werden, ob Nässe vorhanden ist. Auch das Dach des Anhängers sollte auf Nässe hin inspiziert werden. Außerdem auch die Dichtungen von Dachluken, Tür und Fenstern.

checkliste wohnwagenkaufBei einer Frischwasseranlage ist der Zustand zu prüfen. Bei der Gasanlage müssen alle vorgeschriebenen Prüfzertifikate vorhanden und gültig sein (oder eine neue Prüfung ist erforderlich, was den Kaufpreis senken würde). Die Gasanlage muss den Vorschriften der DIN EN 1949 entsprechen. Die gesamte Gasanlage sowie die Bordelektrik sollte auf ihren Zustand überprüft werden. Dazu gehört auch die Batterie, die vorhanden ist. An Leitungsanschlüssen findet sich häufig Korrosion.

Die elektrische Anlage des Caravans

Die elektrische Anlage ist meist so aufgebaut, dass eine Stromversorgung über das 12-V-Netz des Zugfahrzeugs bzw. die eigene Batterie, aber auch über das 230-V-Netz hergestellt werden kann. Der Kühlschrank kann eventuell ebenfalls von Gasbetrieb auf Strombetrieb umgestellt werden. Sind diese Überprüfungen abgeschlossen, können Sie die weitere Ausstattung auf Funktionalität prüfen. Dazu gehört der Klapptisch, damit aus der Sitzgruppe ein Bett gemacht werden kann, die Funktion sämtlicher Stauraumklappen usw.

6. Wartung (beim langfristigen Abstellen) und Vorbereiten des Wohnwagens für Urlaubsfahrten

wohnwagen selbst reparierenBei der Wartung eines Wohnwagen während seiner Standzeiten sollten einige wichtige Punkte beachtet werden. Enthusiasten werden den Wohnwagen über lange Standzeiten aufbocken, um Reifen und Dämpfung zu entlasten. Die Handbremse ist mit Vorsicht zu bedienen. Steht der Wohnwagen ebenerdig und rollsicher, reichen Unterlegkeile. Haben Sie immer Zeit, die Handbremse alle paar Wochen zu lösen, zu bewegen und wieder anzuziehen, können Sie sie verwenden. Andernfalls ist beim Dauerparken davor abzuraten, da die Bremse förmlich festbacken kann.

Warten und Pflegen der Frischwasseranlage des Anhängers

Die Frischwasseranlage ist ein Dauerthema bei Campern. Die einen schwören darauf, die Anlage vor langen Standzeiten vollständig zu entleeren. Das schließt aber ein, dass die Anlage im wahrsten Sinn des Wortes trocken sein muss. Daher greifen wieder andere Wohnwagenbesitzer auf Chemie zurück. Die Anlage wird mit Trinkwasser, die mit entsprechender Chemie versetzt ist, gefüllt. Es gibt spezielle Wasseranschlüsse mit Schwimmer und Pumpe, die gewährleisten, dass das System immer voll ist.

campingmobil zubehörEinige Caravan-Besitzer schwören auch Chlordioxid. Das wird nach Anleitung des Herstellers beigemengt. Vor dem Winter (bei Frostgefahr) wird alles abgelassen. Ansonsten wird die Anlage dann kurz vor Inbetriebnahme mit frischem Wasser und eventuell entsprechenden Chemikalien gespült und gereinigt. Silbersalze, die ebenfalls oft verwendet werden, wirken nur bei bereits gereinigtem Wasser. Bei Frostgefahr muss sichergestellt werden, dass das Wasser auch aus Leitungen, dem Boiler und Wasserhähnen entleert wird. Auch Abwassertanks sind nicht zu vergessen. Je nach Zusammensetzung muss das Abwasser (Toiletten-Chemie) gesondert entsorgt werden).
Bremsschläuche & -leitungen in Top Qualität super günstig‎

Die Gasanlage – Prüffristen und alle Vorschriften beachten

Wie bereits erwähnt, muss die Gasanlage den Vorschriften der DIN EN entsprechen. Die Gasflasche muss gasdicht zum Innenraum im speziellen Lagerplatz stehen. Sie muss hier gesichert werden können. Im Gaskasten sind Schläuche für das Gas gestattet. Diese dürfen nicht älter als 10 Jahre sein. Im Innern des Caravans müssen Gasleitungen, beispielsweise aus Kupfer, verlegt sein.

jährliche kosten für ein wohnmobilPrüffristen für die Anlage dürfen nicht überschritten werden. Während der Zeit, in welcher der Wohnwagen nicht genutzt wird, sollte die Gasflasche ausgebaut und sicher gelagert werden. Es sind rote Pfandflaschen und graue Eigentumsflaschen in den gängigen Größen zu berücksichtigen. Vor dem Urlaub sollten alle Gasprüftermine rechtzeitig überprüft werden. Auch der Anschluss der Gasflasche sollte frühzeitig erfolgen, um etwaige Reparaturen vornehmen zu können.

Elektrische Anlage, Kühlschrank, Stauraum usw.

Wohnwagen sind mit einer Batterie ausgestattet. Diese sollte ebenfalls abgeklemmt werden. Steht der Wohnwagen auch im Winter im Freien, sollte die Batterie wärmer und trocken gelagert werden. Die Kühlschranktüre bleibt einen Spalt offen, damit Schimmel nicht Einzug hält. Auch die Staufächer sollten alle geöffnet sein, um einen modrigen Geruch zu vermeiden. Matratzen, Sitzpolster usw. sollten trocken gelagert werden.

7. Allgemeine Überprüfung des Wohnwagens vor dem Urlaub

campingmobil ratgeberDer Caravan sollte frühzeitig wieder reisefertig gemacht werden. Am Anhänger selbst ist das das Überprüfen des Reifenluftdrucks, eventuell das Abschmieren der Kupplung, die Funktion der Bremse und natürlich der Lichtanlage. Auch im Wohnwagen sollten nach dem Reinigen der Wasseranlage und dem Anschluss der Gasflasche alle Komponenten auf ihre Funktion geprüft werden. Legen Sie die Termine stets so, dass in Schadensfällen immer ausreichend Zeit für die Instandsetzung vorhanden ist.

Vorbereitung des Fahrers

Auch, wenn der Fahrer die richtige Führerscheinklasse besitzt, sollte auch immer noch Zeit für Testfahrten eingeplant werden vor dem Urlaub. Die meisten Wohnwagenbesitzer bewegen das ganze Jahr keinen Anhänger, sondern lediglich zur Anreise und Abreise zum Urlaubsort. Daher sollte vor der Urlaubsfahrt das Fahren mit großem Anhänger wieder geübt werden. Dazu gehört auch das Rückwärtsfahren bzw. Rangieren des Anhängers. Diese Testfahrten eignen sich außerdem hervorragend zur technischen Überprüfung von ihrem Anhänger.

8. Überlassen Sie nicht dem Zufall –
gesetzliche Bestimmungen und Gewichte

Wartung und Service Wohnwagen und WohnmobilNachdem Sie den Wohnwagen reisefertig beladen haben, empfiehlt es sich, noch auf eine Waage zu fahren. Das gilt auch für das reisefertig beladene Zugfahrzeug. Immer wieder gibt es im Inland und Ausland spezielle Wohnwagenkontrollen. Werden die zulässigen Gewichte überschritten, kann der Caravan vor Ort stillgelegt werden durch die Polizei. Außerdem gehört es zu den wichtigen Vorbereitungen, die gesetzlichen Bestimmungen mit Bezug auf den Wohnwagen in Durchreise- und Zielländern genau zu kennen. Viele Strafen und Bußgelder sind außerhalb Deutschlands signifikant teurer.

Weblinks: TÜV, ADAC
Foto: ABC Photo, Nednapa Sopasuntorn, Tadeas Skuhra, PATIWIT HONGSANG, kostasgr, Vereshchagin Dmitry, yrjö jyske, Charles Dawson, Tadeas Skuhra, Brian A Jackson, Nicky Rhodes /shutterstock.com

sehr schlechtschlechtmittelgutsuper (50 Bewertungen, durchschnittlich: 4,98 von 5)
Loading...