Klimaanlagenwartung für Ihr Auto – so warten Sie Klimaanlage richtig!

Eine Klimaanlage ist weitaus mehr als ein komfortables Extra am Auto. Die von ihr produzierte angenehme Kühle bei heißen Außentemperaturen macht das Autofahren häufig überhaupt erst möglich. Ebenso wichtig wie der kühle Luftstrom ist bei einer Klimaanlage noch ihr zweiter Effekt: Sie trocknet die Luft des Inneraums zuverlässig aus, und dies im Sommer wie auch im Winter.

Aufbau und Funktion
Häufige Defekte
Selbst reparieren
2. Fortgeschrittenen-Level
2.1 Austausch von Komponenten
3. Nur für Fachbetriebe
3.1 Klimaanlage befüllen

Mehr als nur komfortabel

klimaanlage für autoEine gut funktionierende Klimaanlage ist deshalb für Vermeidung von Feuchteschäden und innere Vereisung der Scheiben bestens geeignet. Doch damit sie diese Aufgabe dauerhaft erfüllen kann, benötigt sie etwas Zuwendung. Einen Teil der Instandhaltung können Sie selbst übernehmen.
 

Funktionsweise einer Klimaanlage im Auto

kfz klimaanlage reparaturEine Klimaanlage im Auto funktioniert nach dem Kompressor-Absorber-Prinzip. Gase, die schlagartig komprimiert werden, heizen sich auf. Umgekehrt kühlen sich Gase aber genauso stark ab, wenn ihr Volumen schlagartig vergrößert wird. Das Kühlaggregat der Klimaanlage ist ein geschlossenes System, in dem ein leicht verdampfbares Mittel zirkuliert. Die Dichtheit dieses Systems ist entscheidend für die Funktion der Klimaanlage. Das Kältemittel wird in einem Kompressor verdichtet und in einem Verdampfer wieder dekomprimiert. Dabei entsteht die Kälte, die von einem Luftstrom in den Innenraum geleitet wird. Der Kompressor wird mit einem Treibriemen angetrieben. Häufig ist dies ein langer Zahnriemen oder Zahnrippenriemen, der neben dem Klima-Kompressor auch die Servopumpe, die Kühlwasserpumpe und die Lichtmaschine antreibt.

Klimaanlage-Ersatzteile Blitzversand

Klimaanlage-Ersatzteile | Blitzversand

Top-Preise garantiert

Jetzt kaufen!

Schäden an einer Klimaanlage

Klima autoEine Schwachstelle der Klimaanlage ist der Verschluss des geschlossenen Kühlsystems. Der Druck in den Leitungen ist so groß, dass das Kältemittel allmählich entweicht. Sie können als Fahrzeugnutzer diesen Prozess nicht aufhalten. Wenn die Klimaanlage an Leistung verliert, dann ist wahrscheinlich schon zu viel Kältemittel ausgetreten. Das ist jedoch kein Grund zur Verzweiflung – eine Klimaanlage kann wieder neu befüllt und verschlossen werden.

Die kalte Luft wir mittels eines Gebläses in den Innenraum geblasen. Dabei passiert die Luft eine Reihe von Filtern, welche die abgekühlte Außenluft von Fremdkörpern reinigen sollen. Seit ca. 25 Jahren sind diese Filter so fein, dass sie selbst Pollen und Blütenstaub zurück halten können. Diese organischen Substanzen setzen sich in den Filtern fest und verrotten dort allmählich. Wenn sich zu viele organische Substanzen im Filter ansammeln entsteht ein sehr unangenehmer Geruch im Innenraum. Abhilfe schafft hier nur ein Austausch des Filters. Zu diesem Austausch gehört immer auch eine gründliche Reinigung und Desinfizierung der Luftkanäle.

klimaanlage auto reinigen

Technisch können Klimaanlagen an allen Komponenten mit der Zeit verschleißen. Besonders von Verschleiß betroffen ist der Klima-Kompressor. Um ihn zu ersetzen muss das Kühlsystem geöffnet werden. Da das Kühlmittel aber eine entsorgungspflichtige und je nach Fahrzeug auch eine sehr gefährliche Substanz ist, sollten Sie diese Arbeit nicht in der heimischen Garage durchführen.
Кlimakompressor - für alle Automarken online verfügbarklimaanlage auto nachrüstenSchließlich unterliegt auch der Antriebsriemen einem hohen Verschleiß. Je nach Art des Riemens ist eine ausfallende Klimaanlage nur das geringste Problem, wenn der Antriebsriemen abreißt. Wenn Wasserpumpe, Lichtmaschine und schlimmstenfalls auch der Ventiltrieb über den gleichen Riemen gesteuert wird, dann droht bei einem Abriss ein kapitaler Motorschaden. Abhilfe schafft hier nur der rechtzeitige Austausch nach Wartungsplan.

Was Sie an einer Klimaanlage selbst reparieren können

Um eine Klimaanlage einwandfrei funktionsfähig zu halten, sind zahlreiche Wartungsarbeiten notwendig. Einen großen Teil davon können Sie selbst erledigen und damit viel Geld bei Werkstattkosten sparen. Wir teilen Ihnen die häufigsten Wartungsschritte mit, anhand deren Sie selbst entscheiden können, welche davon Sie sich selbst zutrauen.

1. Anfänger-Level:

1.1 Filter tauschen und Klimaanlage reinigen

klimaanlage funktionsweiseSpätestens alle zwei Jahre sollte eine Klimaanlage gründlich gereinigt werden. Dazu gehört immer auch der Austausch des Pollenfilters. Den Sitz des Pollenfilters Ihres Autos finden Sie in der Betriebsanleitung. In der Regel ist es ein langer, schmaler Kasten, direkt unter der Frontscheibe. Ein Pollenfilter ist meistens sehr gut zugänglich. Für das Öffnen des Gehäuses und dem Ausbau des Filters ist in der Regel kein oder nur sehr einfaches Werkzeug notwendig.

Innenraumfilter Bosch - jetzt mit 50% Rabatt

Innenraumfilter Bosch

⇒ jetzt mit 50% Rabatt

zum Shop

Bevor Sie den Pollenfilter aber gegen einen neues Filterelement austauschen, reinigen und desinfizieren Sie die Kanäle der Leitung. Dazu bietet der Fachhandel verschiedene Lösungen an. Zur Wahl stehen Desinfektions-Schäume und Innenraum-Fogger. Der Desinfektionsschaum wird direkt in die Einlasskanäle der Innenraumlüftung gesprüht. Der Innenraum-Fogger wird hinter den Fahrersitz gestellt. Beide Ansätze haben ihre Vor- und Nachteile.

1.2 Desinfektion mit Reinigungsschaum

Bevor Sie die Einlasskanäle desinfizieren, trocknen Sie zunächst den Verdampfer durch. Dieses Bauteil können Sie nicht sehen, sondern nur mit Hilfe von Gebläse und Heizung durchtrocknen. Dazu stellen Sie die Klimaanlage aus, die Heizung auf volle Leistung, die Zirkulation auf Umluft und lassen sie den Motor für zehn Minuten laufen. Danach sollte ihr Verdampfer trocken sein.

klimaanlage testDen Reinigungsschaum sprühen Sie jetzt großzügig in alle Kanäle, die sie vom geöffneten Gehäuse des Pollenfilters aus sehen können. Verbrauchen Sie ruhig eine halbe Sprühdose dafür, in diesem Fall hilft „Viel hilft viel„.

Starten Sie anschließend wieder den Motor und stellen Sie das Gebläse auf volle Leistung. Schalten Sie die Heizung und die Klimaanlage aber dazu aus. Wechseln Sie nun die Gebläserichtung alle drei Minuten ab. Wenn Fußraum, Kopfbereich und Scheibengebläse jeweils drei Minuten durchgeblasen wurden, wiederholen Sie den Vorgang. Verwenden Sie nun den Rest der Dose von Reinigungsschaum und blasen Sie wieder alle Kanäle durch. Bauen Sie den neuen Pollenfilter ein, verschließen Sie das Gehäuse und sie sind fertig.

1.3 Desinfektion mit Innenraum-Fogger

klimaanlage desinfizierenAnstatt die Luftkanäle von außen zu reinigen, bieten manche Hersteller auch einfachere Lösungen an. Die Innenraum-Fogger werden auf den Fußraum hinter den Beifahrersitz gestellt. Ein stabiles Stück Pappe sorgt dafür, dass die Dose nicht umfällt. Der Strahl sollte senkrecht nach oben schießen können. Starten Sie den Motor, schalten Sie das Gebläse auf Umluft und schalten Sie den Regler auf volle Öffnung. Schließen Sie alle Fenster vom Auto und öffnen Sie die Dose, bis das Desinfektionsmittel heraus schießt. Schließen Sie die Türen von außen und lassen das Gebläse zwanzig Minuten im Stand laufen. Anschließend entfernen Sie die Pappe, die Dose und eventuelle Rückstände an der Rückseite vom Beifahrersitz.

Mit dieser Methode erreichen Sie eine zusätzliche, gründliche Desinfektion des gesamten Innenraums. Vergewissern Sie sich aber vor der Anwendung, ob die Materialien Ihres Innenraums diese Behandlung auch vertragen. Auch können Asthmatiker oder Allergiker mit diesem Verfahren Schwierigkeiten bekommen.

2. Fortgeschrittenen-Level:

2.1 Austausch von Komponenten

Bis auf den Antriebsriemen und dem Gebläse, muss für den Austausch jeder Komponente der Klimaanlage das Kältemittel vorher abgelassen werden. Dies ist nur bei einem zertifizierten Fachbetrieb erlaubt. Wenn Sie also Kompressor, Absorber oder Leitungen auf eigene Faust austauschen wollen, lassen Sie vorher bei einem Dienstleister das Kühlsystem vollständig entfernen. Vor dem Wiederbefüllen führen die Dienstleister eine Dichtheitsprüfung durch. Damit sehen Sie, ob sie alles richtig gemacht haben.
klimaanlage günstigSolange der Antriebsriemen des Kompressors nicht auch für die Ventilführung verwendet wird, ist sein Austausch relativ einfach. Sie erkennen den Unterschied an der Form des Riemens. ist es ein Flachriemen, an dem eine ausgeprägte Zahnung entlang der gesamte Breite läuft, handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um einen Steuerriemen. Sein Austausch ist mit viel Übung und Kenntnissen auch für ungelernte Mechaniker beherrschbar, jedoch sollten Sie dafür schon viel Erfahrung angesammelt haben. Ist es aber ein keilförmiger Riemen, spielt er für die Ventilsteuerung keine Rolle. Das gilt auch für Keilriemen, die eine Zahnung besitzen. Diese hat bei dieser Riemenform eine andere Bedeutung: Statt für die Steuerung ist die Zahnung bei Keilriemen nur für die Überwindung besonders enger Radien vorgesehen.

3. Nur für Fachbetriebe:

3.1 Klimaanlage befüllen

klimaanlage ersatzteileFür das Entleeren und Befüllen von Klimaanlagen sind ausschließlich zertifizierte Fachbetriebe zuständig. Die stellenweise angebotenen Do-it-yourself Lösungen sind nicht empfohlen, das sie bei den Ergebnissen mit der Leistung eines Fachbetriebes nicht vergleichbar sind.
 
 

Fazit: Einfache Arbeiten gut für Laien beherrschbar

Die Klimaanlage ist eine hoch komfortable Komponente, die das Autofahren sehr angenehm macht. Sie als technischer Laie sind durchaus in der Lage, die wichtigsten Wartungsarbeiten selbst durch zu führen. Einen Pollenfilter zu tauschen und das Luftsystem zu desinfizieren ist für jeden gut beherrschbar. Damit lernen Sie ihr Auto besser kennen, sorgen für eine nachhaltige Sauberkeit und sparen viel Geld.

Foto: Romaset, Nor Gal, chartphoto, MoonAngelEyes, Monika Wisniewska, kryzhov, sima, ANURAK PONGPATIMET, rawinyeepinyo / shutterstock.com

sehr schlechtschlechtmittelgutsuper (57 Bewertungen, durchschnittlich: 4,93 von 5)
Loading...